Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ollanner Radteam e.V. Forum


Logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 70 Antworten
und wurde 2.545 mal aufgerufen
 Geschlossene Themen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ollanner Offline




Beiträge: 3.694

18.10.2009 17:57
#46 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Wir sind wieder zurück. Nach der anstrengenden Rückfahrt (hätten wir auch mit dem Rad fahren können) muss man erstmal alles sacken lassen und Entenbrust mit Kroketten essen.

War echt stark, werde mal diese Woche meine Eindrücke aufschreiben.

Nur soviel: ohne einen solch starken Zusammenhalt und der Beköstigung durch Daggi und Lüdel hätte ich es nicht geschafft!

Ganz dickes Lob an unsere "Eltern" (ich glaube Du bekommst noch Ärger Nils!)......

Ludolphi Offline



Beiträge: 867

18.10.2009 18:37
#47 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Glückwunsch !!!!

Ich beneide Euch, andererseits bin ich auch froh, dass ich diese Strecke nicht zu bewältigen hatte.
Große Leistung !!!

Lude

Ach ja, und Luedel: Kann man Daggi und Dich buchen ?
...so als Motivator oder so ?

Michael Offline




Beiträge: 954

18.10.2009 18:51
#48 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Schließe mich Björn an und sage auch vielen lieben Dank an Daggi und Lüdel aus dem "Teamfahrzeug" ohne die wir wahrscheinlich
nicht durchgekommen wären. Danke, danke, danke war super spitze.


Georg Offline




Beiträge: 922

18.10.2009 20:10
#49 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Jungs, das war wirklich eine harte Nummer. Wäre das keine Teamwertung gewesen, dann wär ich wahrscheinlich gar nicht gestartet. Zu nachtschlafender Zeit, hundemüde, draussen 5 Grad und Nieselregen....wie man so sagt, da würde man keinen Hund vor die Tür schicken!

Die erste Stunde fand ich auch durchaus gefährlich - man hat ja kaum was gesehen im Finsteren und durch die vollgesaute Brille. Würde mich nicht wundern, wenn sich da schon welche langegemacht hätten. Mit aufkommender Dämmerung lief es schon besser, und es kam sogar ein wenig Spass beim Fahren auf - vielleicht etwas zuviel, denn abschnittsweise waren wir verdammt schnell unterwegs. Ich jedenfalls habe es nicht richtig gemacht mit der Einteilung - bei Kilometer 190 bin ich total eingebrochen. Da dachte ich wirklich ich muss abbrechen. Doch mit etwas Pause und einer knappen Stunde Dauerlutschen (Danke Olli!!) konnte ich mich doch noch einmal erholen.

Die letzte Etappe vor Berlin fand ich auch schwierig - schwere Beine, alles (alles!) am Körper tut weh, eiskalte Finger und Zehen, einsetzende Dunkelheit und die aggressiven Autofahrer dort...Ich war saufroh darüber, daß Lüdel einfach hinter uns die Spur dichtgemacht hat. Überhaupt, die Betreuung durch unser Teamfahrzeug war absolute Spitze! Nicht allein die praktische Versorgung mit Heißgetränken, Essen und einer Standpumpe für den Pannenkönig, sondern das Wissen, da ist jemand -(hier in dieser menschenverlassenen Einöde...Gottogott, ich war schon lange nicht mehr in McPom....das ist ja alles noch schlimmer geworden - viele Orte wirken wie Geisterstädte!)- der sich kümmert, der in der Nähe ist - toll!!

Lüdel und Daggi - ein riesengrosses Dankeschön auch von mir!

Dank auch an alle Teamkameraden, besonders an unsere Windbrecher Haky und Olli! Bin stolz darauf, in so einer Truppe mitzufahren!

Würde ich nochmal starten? Eher nicht....hinterher tat mir wirklich alles weh, und trotz langer, heisser Dusche und leckerem Abendessen bin ich förmlich im Bett zusammengebrochen, Decke bis an's Kinn und mich in den Schlaf gezittert, völlig erschöpft. Und leider auch mit heftigen Knieproblemen, die sich über Nacht noch krass verschärft haben. Konnte morgens kaum laufen. Inzwischen ist es aber glücklicherweise fast abgeklungen, hatte schon Angst, es könnte ein echter Schaden sein, so schmerzhaft war das.

PS: Die heiße Dusche hinterher allerdings war so megageil, daß es kaum zu beschreiben ist....besser als Sex!

Luedel Offline




Beiträge: 986

18.10.2009 21:29
#50 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Hallo Leute, nun wollen wir auch mal was sagen (schreiben). Vielen Dank für die "Lobeshymnen"!! MÖchten aber noch mal klar stellen, uns hat es viel Spaß gemacht, war eine tolle Erfahrung und wir haben es gern getan!!

Auf jeden Fall war es eine tolle Leistung von den 5 Jungs, das so durchzuziehen, haben gleich an sie gedacht, wie sie sich wohl heute morgen fühlen. Gestern abend haben wir ja noch fotografiert (nach der Dusche). Ausführliches Bildmaterial bringen wir morgen zu Björn.

Liebe Grüße an alle die mitgefiebert haben und die wahrscheinlich "platten" Teilnehmer

Gruß Luedel

Nur gemeinsam sind wir stark
(denn wir sind eine geile Truppe)

Haky Offline




Beiträge: 3.455

18.10.2009 21:42
#51 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Ich schreibe meine Impressionen morgen, noch ne nacht drüber schlafen! Hier scho mal die gefahrene Strecke!!! Ein paar kleinigkeiten sollten man für NÄCHSTES Jahr noch ändern, aber im groben, ne geile Srecke!!! Danke Michael!!!!!

---Habe eine neue übersetztzung für Sprints. Eine Umdrehung zweieinhalb Kilometer!!---

Olli ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2009 21:55
#52 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen


Hallo zusammen!

Ich möchte mich als erstes für die gute Organisation von Eurer Seite bedanken. Danke an den Bruder und den Vater von Haky für das Fahren und natürlich auch noch einmal an Daggi und Werner. Das war wirklich super! Schon alleine der zeitliche Aufwand, den Ihr für unsere Versorgung betrieben habt, ist der Wahnsinn. Da sind alle "Lobeshymnen" wirklich berechtigt. Und wenn ich schon beim Bedanken bin: Ich fand es wirklich klasse, wie Ihr mich aufgenommen habt. Keiner von Euch kannte mich und ich hab mich nie so gefühlt, als wäre ich der "Neuling". Ihr seid eine super Truppe. Hat sehr viel Spaß gemacht mit Euch.

Gruß Olli

P.S.: Bei uns gab's zwar keine Entenbrust, aber die selbstgebaute Pizza von meiner Frau war bestimmt mindestens genauso gut.

Haky Offline




Beiträge: 3.455

19.10.2009 11:24
#53 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

---Habe eine neue übersetztzung für Sprints. Eine Umdrehung zweieinhalb Kilometer!!---

Ollanner Offline




Beiträge: 3.694

19.10.2009 11:52
#54 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Hier mal meine Eindrücke von meinem ersten 300`er:

Die Nacht zum 17.10.2009 konnte ich kaum schlafen:

- reichen die 4900 KM Jahresleistung?
- genug getrunken und gegessen die letzte Woche?
- wie wird das Wetter?
- hoffentlich versagst du nicht?

Morgens 3:30 Uhr, der Wecker klingelt. Aufstehen!
Schnell Kopf unter Wasser, 2 Becher Kaffee, Schale Smacks und……Computer an.
Die letzten Infos über das Wetter holen.
Demnach trocken und Nordwestwind. Auf der halben Strecke dann Regen und Nordwind.
Wird schon klappen…..

Auf zu Haky! Dort warteten schon alle, einsteigen losfahren….Gute Laune im Bus. Kann nichts schief gehen. Doch: Es regnet!
Vielen Dank auch hier an die Fahrer: Hakys Bruder und Vater!

Angekommen, es regnet.
Schnell die Klamotten über, auf zum Frühstück.
Hier kann man die Veranstalter nur loben. Alles da was man braucht, wirklich alles, sogar Rühreier (lecker)!

06:35 Uhr, 5 Grad der Start: es ist trocken und kalt, die Fahrbahn aber nass.
Langsam kribbelte es wirklich und los.
Nach fünf Minuten fing er aber wieder an: der Regen!
Die Handschuhe waren schnell durch, die Füße noch trocken.
Die Sicht, auch mit der sehr guten Ixon IQ bescheiden.
Da kann ich Georg nur beipflichten. Es war ein Wunder, dass auf der nassen und dunklen Strecke nichts passiert ist.
Nach 20 KM hatten sich die trockenen Füße verabschiedet. Jetzt wurde es richtig kalt, aber die Beine waren klasse „fühlten sich gut an“.
Bis zum ersten Kontrollpunkt bei KM 95 lief alles wunderbar. Nur die Kälte und Nässe machten mir Sorgen.
Am Kontrollpunkt angekommen, der erste Dämpfer. Eine unfreundliche Stimme seitens der Organisation rief: „Man erst hier einscannen!“
Puhh, ich hatte wirklich andere Sorgen.
Der zweite Dämpfer dann von Michael: „Ich höre auf, ich bekomme kaum Luft, mein Puls ist auf 170, meine Beine, mir ist kalt“.
Alle Krankheiten der Welt in einer Person……sehr motivierend.
Wir konnten Michael aber überreden weiter zu fahren
Fünf Minuten später traf unser Versorgungsfahrzeug ein. Daggi und Lüdel.
Heißer Tee, Kaffee und Decken wurden gereicht und aufmunternde Worte.
Es muss durchgehalten werden…..auf geht`s Richtung Berlin!

Nach kurzer Zeit fing es wieder an zu regnen. Ich leistete Führungsarbeit, fühlte mich noch absolut fit.
Die Führung wechselte und ich ging nach hinten. Dann der erste Hammer. Jemand hatte den Schalter in meinem Kopf umgelegt.
Wir sind bei KM 115, noch 30 KM bis Wittenberge. Wie kommst du von Wittenberge nach Hause? Wie sagst du den anderen, dass du aussteigst.
So ging es 30 KM bis Wittenberge. Die Beine waren zwar gut, der Kopf wollte nicht mehr. Die Kälte!
So schleppte ich mich bis kurz hinter Wittenberge zum zweiten Treffpunkt an dem unser Teamfahrzeug wartete. Diese Pause brauchte ich.
Es hörte auf zu regnen, die Sonne zeigte sich kurz. Trotzdem war es eisig kalt.
Frikadellen, Nudelsalat, heißer Tee und zwei Kippen. Genau richtig jetzt.
Aufgeben niemals. Michael hatte sich erholt. Alle fit. Wir fahren nach Berlin!
Ab jetzt geht es aufwärts und so weit bin ich bisher einmal gefahren, bei den Cyclassics.

Rauf auf das Rad und los. Nach 4 KM dann der Ausruf: „Defekt!“.
Man brauchte sich gar nicht umdrehen. Georg hatte seinen Platten.
Lüdel war gleich mit seiner Standpumpe zur Stelle und die Panne wurde schnell behoben.
Weiter geht`s.
Nach ca. 180 KM dann der Einbruch von Georg. Seine Beine machten schlapp.
Wir schleppten Georg bis zum Treffpunkt bei KM 195.
Meine Beine waren noch gut. Jetzt gab es Cola, Magnesium und Brote.
Haky „fraß“ etliche Riegel…..
Wir entschlossen uns das Tempo ein wenig zu drosseln und zogen Georg mit. Er erholte sich.
Jetzt kam bei mir der „Hammer“. Ich bekam dicke Oberschenkel, richtige Schmerzen. Es fing wieder an zu regnen. Der gesamte Körper war kalt, nass und der Nacken fing hölisch an weh zu tun.
Jetzt musste ich das Tempo drosseln und mein Kopf meldete sich wieder. Man versank in Selbstmitleid, aber ich verschwand keinen Gedanken mehr daran aufzuhören.
Das war bei KM 215 und ich schleppte mich bis zum nächsten Treffpunkt bei KM 240.

Jetzt halfen auch die netten und sonst aufbauenden Worte von den Teammitgliedern nichts mehr. Ich war alle, wollte aber nach Berlin…..
Und so kämpften wir uns durch. Man zählte die Meter runter und freute sich auf die Dusche und das Pils…..

Nach 12 Stunden kamen wir an. 290 KM in den Beinen und es war schon wieder dunkel.
Ich freute mich riesig und war richtig stolz.
Diese Leistung muss man erstmal bringen bei diesem Wetter….ich war ein MANN!

Die Freude verflog allerdings sehr schnell. Wir mussten noch ins Hotel.
Das waren noch mal 10 KM und die taten jetzt richtig weh…..aber da war ja die Dusche.

Überrascht war ich bei der Tour von dem hohen Alter der Mitfahrer. Kaum einer unter 40 Jahre und teilweise fuhren sie allein…..puhhh!
Auch Poprobleme hatte ich kaum. Nur die Beine, Schulter und Nacken (eigentlich der gesamte Körper) taten weh. Ausspruch Haky: „Chefe hat Körper!“. Weiterer Spruch: „Mir geht es gut, bin ja nur ein bisschen rumgefahren!“.
Wie macht der das bloß?!

Falls ich solch eine Tour wieder mitmachen sollte, nur bei gutem Wetter. Nie wieder bei Regen.
Erkenntnis: Wir sind ein geiles Team!

Hier ein paar Daten: 290 KM, 12 Stunden unterwegs, 10 Stunden reine Fahrtzeit….Ende!

Ollanner Offline




Beiträge: 3.694

19.10.2009 18:59
#55 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen
Luedel Offline




Beiträge: 986

19.10.2009 19:30
#56 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

@ Berlin Fahrer, die Siegerliste ist raus.

Gruß Luedel

Nur gemeinsam sind wir stark
(denn wir sind eine geile Truppe)

Ollanner Offline




Beiträge: 3.694

19.10.2009 19:31
#57 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Jau, hier:

http://www.audaxclub-sh.de/node/216

39`er Platz, egal!

Haky Offline




Beiträge: 3.455

19.10.2009 19:59
#58 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Naja, nicht platz 2 aber ok......sind da noch mehr Fotos?? Bericht folgt gleich....

---Habe eine neue übersetztzung für Sprints. Eine Umdrehung zweieinhalb Kilometer!!---

Pantani Offline




Beiträge: 2.226

19.10.2009 20:14
#59 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Die Zeit ist egal!!! Super Leistung - das ANKOMMEN zählt!!!

Haky Offline




Beiträge: 3.455

20.10.2009 18:12
#60 RE: Liveticker Zeitfahren Hamburg - Berlin Thread geschlossen

Mein Bericht kommt später....wird lang....

---Habe eine neue übersetztzung für Sprints. Eine Umdrehung zweieinhalb Kilometer!!---

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
www.ollanner-radteam.de
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor